Proxyserver-Einstellungen

Wenn Sie einen Proxyserver verwenden, müssen Sie die Proxyserver-Einstellungen angeben.

So greifen Sie auf die Einstellungen zu:

1   Klicken Sie auf den Link Proxyserver-Einstellungen in der unteren rechten Ecke des Anmeldefensters.


    TIPP

    Sie können auch auf die Proxy-Einstellungen zugreifen, indem Sie auf Datei, dann auf Einstellungen und dann auf Proxyserver-Einstellungen klicken.

    WICHTIG

    Wenn Sie einen Proxyserver verwenden, aktivieren Sie bei der Anmeldung das Kontrollkästchen Angemeldet bleiben. Andernfalls gehen die von Ihnen konfigurierten Proxy-Einstellungen verloren.

    2   Ein Dialogfenster öffnet sich.

    3   Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Proxyserver verwenden.

    4   Wählen Sie den Proxyserver-Typ aus dem Dropdown-Menü.

    5   Geben Sie die Adresse und den Port ein.

    6   Wenn Ihr Proxy einen Benutzername und Passwort benötigt, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Benutzername und Passwort verwenden und geben Sie Benutzername und Passwort ein.

    7   Bestätigen Sie auf OK.


      WICHTIG

      Wenn Sie einen Proxy verwenden, stellen Sie sicher, dass die Adressen in den Firewall-Einstellungen in Ihren Proxy-Einstellungen aufgeführt sind.

      Wenn Sie ein Administrator sind, können Sie die Standard-Proxy-Einstellungen festlegen, indem Sie eine INI-Datei im Solibri-Installationsverzeichnis installieren. Die Datei proxysettings.ini sollte die folgenden Zeilen enthalten:

      • Wenn Sie einen HTTP-Proxy verwenden möchten, verwenden Sie die nächsten beiden Zeilen und füllen Sie sie mit Proxy-Informationen.

      # proxyHost = proxyhostURL

      # proxyPort = 10

      • Wenn Ihr Proxy einen Benutzernamen und ein Passwort benötigt, übernehmen Sie die nächsten beiden Zeilen und füllen Sie sie mit den richtigen Informationen.

      # proxyUser = someUserName

      # proxyPassword = somePassword

      • Wenn Sie den Socks 4-Proxy verwenden möchten, verwenden Sie die nächsten Zeilen aus und füllen Sie sie mit Proxy-Informationen:

      # socksProxyHost = socksProxyHost

      # socksProxyPort = 1080

      # socksProxyVersion =


      WICHTIG

      Die Datei proxysettings.ini muss in ANSI codiert sein: Die Datei darf keine Zwei-Byte-Zeichen enthalten.


      WICHTIG

      Die Standardwerte für die Proxy-Einstellungen können festgelegt werden, indem die entsprechenden Zeilen ausgefüllt und mit den richtigen Werten eingestellt werden. Wenn der Benutzer die Proxy-Einstellungen ändert, überschreiben die Änderungen des Benutzers die Standardeinstellungen.